Pressemitteilung des Glaubenszentrums

Pressemitteilung des Glaubenszentrums

Mit großer Freude wurden die Ergebnisse der erneuten Massentestung vom Montag, dem 2.11.2020 aufgenommen. Es gab tatsächlich NULL positive Testergebnisse bei der Nachtestung, d. h. kein weiterer Schüler oder Mitarbeiter hat sich infiziert und die Einhaltung aller Schutzmaßnahmen der Behörden hat Wirkung gezeigt! Das erfüllt uns mit großer Dankbarkeit Gott gegenüber.

Am Montag rückten mit der Unterstützung der Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und anderen freiwilligen Hilfsdiensten die Mitarbeiter der Gesundheitsdienste für eine erneute Testung der bislang negativ Getesteten an. Der Ablauf war mit zunehmender Übung durch andere Massentestungen inzwischen sehr gut vorbereitet und lief effizient und harmonisch ab. Die Labore haben daraufhin mit großer Sorgfalt zügig die Ergebnisse über die Gesundheitsdienste bekannt geben lassen. Wir danken ausdrücklich allen beteiligten Behörden und den vielen freiwilligen Helfern der Einsatzkräfte, die in zahlreichen Überstunden zum Wohl aller Bürger gehandelt haben. Unseren gewählten politischen Vertretern in Land und Bund gilt unser besonderer Dank für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle aller Bürger in ihrem Wahlkreis und darüber hinaus.

Die vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantänebescheide enden normalerweise bei einem milden Verlauf nach 10 Tagen und 48 Stunden Symptomfreiheit durch den behördlichen Aufhebungsbescheid. In unserem besonderen Fall wurde eine Quarantänezeit von 24 Tagen verordnet. Wir sind dankbar, dass alle Bewohner des Glaubenszentrums diese starke persönliche Belastung und die herausfordernden Umstände gut überstanden haben, wobei anzumerken ist, dass der logistische Aufwand für uns hoch war. Wir danken allen Firmen, Vereinen, Bürgern und Schulen in Bad Gandersheim, die uns so tatkräftig unterstütz haben!

Jetzt gilt es weiterhin, Vorsicht walten zu lassen gemäß dem landesweit geltenden „Lockdown“ und dem Hygienekonzept, welches nach wie vor in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden erarbeitet ist.

Wir wünschen den Bürgern dieser Stadt Gesundheit und ein verständnisvolles Miteinander!