D-Block

D-Block

Hier steht der D-Block mit seiner 2. Bauphase im Fokus: Dachdeckung, neue Gebets- und Büroräume, Endsanierung. Spezielle Aufgaben für spezielle Unterstützter. Bist du dabei?

Unser aktuelles Baugeschehen: das neue Bistro

Das neue Bistro mit einer Grundfläche von ca. 165 m² nimmt immer mehr Kontur an, und es ist schon jetzt ersichtlich, wie es einst aussehen wird. Dabei haben wir insbesondere unsere Gäste und Konferenzteilnehmer im Blick. So soll das Bistro bei Veranstaltungen zum einen als Begegnungsstätte bei Kaffee und Kuchen und zum anderen für die Begrüßung und den Empfang der Gäste dienen. Hierzu wollen wir sobald als möglich mit dem Innenausbau starten, doch dazu müssen zunächst die Fensterelemente im Wert von 22.000,– € bestellt und bis zum Sommer 2019 eingebaut werden. Anschließend erfolgen die Elektro-, Trockenbau-, Estrich- und Heizungs- sowie Lüftungsarbeiten. Nach dem Fliesenlegen und Malern kann dann die Küchen- und Bistroeinrichtung eingebaut werden. Für alles zusammen veranschlagen wir Kosten in Höhe von ca. 150.000 €. Je nach Spendeneingang ist die Fertigstellung auf Ende 2019/Anfang 2020 angedacht.

Wenn Du uns diesbezüglich unterstützen möchtest, findest du hier die entsprechende Bankverbindung. Gib bei Onlineüberweisung bitte „Projekt-Nr. 506 – Erweiterung & Sanierung“ an.

Unser neuer Gebetsraum

Während der Männerkonferenz 2018 wurde unser neuer Gebetsraum nach monatelangen Umbauarbeiten eingeweiht. Hier ein Einblick.

Gebetsräume eingeweiht

Unsere vier neuen Gebetsräume wurden eingeweiht und zum Gebet freigeben. Damit ging nicht nur ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung, sondern die Intension, auch ein Haus und Ort des Gebets zu sein, bekommt eine neue Tiefe. Bezugnehmend auf Jesaja 56,7 hatten wir den Impuls, allen Gebetsräumen Namen von Bergen aus der Bibel zu geben. Welche das sind, erfährst du bei einem persönlichen Besuch vor Ort. Dann aber sind diese Räume auch für deine Gebetszeiten verfügbar.

Fotos der Bauphasen:

Diesen Sommer stand neben der Fertigstellung des Mediendienstes und Treppenhauses auch die Erneuerung des restlichen Daches an. Realisiert wurde dies ebenfalls mit Unterstützung befreundeter Firmen. Zusätzliche Räumlichkeiten sind notwendig, um dem Bedarf der Bibelschule durch neue Ausbildungsmöglichkeiten gerecht zu werden. So werden in der 2. Bauphase nicht nur neue Räumlichkeiten entstehen, sondern bestehende Ressourcen optimiert, indem Bereiche innerhalb der gegebenen Struktur zusammengelegt werden.