Großer Israel-Glaubenstag

Großer Israel-Glaubenstag

Am 12.11.16 fand unser „Großer Israel-Glaubenstag“ in Zusammenarbeit mit der „Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalems“ (ICEJ) statt. Die Halle war mit über 1.000 Gästen gut gefüllt. Mit der ICEJ verbindet uns seit bereits 10 Jahren eine Partnerschaft.

Oded Shoshani, Pastor der hebräischen King of Kings-Gemeinde in Jerusalem berichtete wie Gott vielen Muslimen im Nahen Osten begegnet. „Gott ist am Wirken im Nahen Osten, das ist kein frommer Spruch. In muslimischen Ländern ist heute der Glaube an Jeschua der am schnellsten wachsende Glaube. Jesus liebt Muslime“, erklärte Shoshani und forderte die Zuhörer auf, die Gelegenheit zu nutzen und den nach Deutschland strömenden muslimischen Zuwanderern und Flüchtlingen mit Taten und Zuwendung die Liebe zu Gottes Wort nahe zu bringen. Gottfried Bühler, Leiter der ICEJ Deutschland, brachte eine hervorragende Botschaft, unterstützt mit vielen Bildern, über Gottes erstaunliche Wunder in der modernen Geschichte Israels. Der Tag endete mit einer begeisternden Botschaft von Pastor Ingolf Ellßel (Tostedt) mit dem Thema „Das Heil kommt von den Juden“. Was wäre die Menschheit ohne die Juden? Jesus selbst, Albert Einstein, Sigmund Freud und viele andere einflussreiche Persönlichkeiten und Erfinder waren Juden. Kein Volk der Erde hat so viele Nobelpreise erhalten wie sie (184). Wie erklärt sich aber diese „braune“ Feindschaft gegen das jüdische Volk in unserer „christlichen“ Nation? Gott hat verheißen: Wer Israel segnet, wird gesegnet werden. Was können und sollen wir Christen für Israel tun? Für alle, die sich diese Botschaft gerne ansehen wollen, steht sie auf unserer Website zur Verfügung.

Botschaft von Ingolf Ellßel

Parallel fand mit unserer Kindergartenleiterin Karin Müller, Ernst & Doris Looser und vielen engagierten Helfern eine Israel-Kinderkonferenz statt, an der etwa 100 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren teilnahmen. Bei strahlendem Sonnenschein fand eine gemeinsame Luftballon-Attraktion statt: Viele blaue Luftballons mit Gebeten der Kinder für Israel stiegen unter Schofarschall und einem gemeinsamen hebräischen Lied in den klaren, blauen Himmel auf.

Dies war ein rundum gesegneter Tag. Wir sind sehr dankbar für Gottes Wirken und Reden.