Gottes Arbeiter im Erntefeld

Gottes Arbeiter im Erntefeld

Reinhard Bonnke in einem Artikel aus unserem Magazin 4/06

„Man darf Gott nicht nur durch die Brille des Alten Testaments oder durch die Augen der Psalmisten betrachten, sondern muss ihn durch das große Fenster der gesamten Bibel sehen. Durch seine Gnade bevölkern eifrige Diener das Land in der Gewissheit, dass Gott mit ihnen ist. Sie gehen nicht nur mit Sicheln, sondern mit Mähdreschern auf das Erntefeld. Sie warten nicht endlos auf Gottes Eingreifen, sondern sie gehen in die ganze Welt hinaus, und der Herr geht mit ihnen und bestätigt sein Wort mit nachfolgenden Zeichen.

Evangelisation ist die gute Botschaft und keine kalte Doktrin. Sie ist ein Finger, der auf den lebendigen Jesus zeigt, der immer noch derselbe gestern, heute und in Ewigkeit ist (s. Hebr 13,8). Die Zeitung von gestern ist Geschichte, aber Jesus ist die Gestalt von heute. Er ist der Größte in der Geschichte, der mehr bewirkt und mehr Menschen beeinflusst, als irgendein anderer Mensch unserer Tage. Und er ist immer noch die gute Botschaft. Es ist uns, vom Heiligen Geist gesalbten Menschen, aufgetragen, der Welt das Evangelium – auch weiterhin – zu bringen.“

Reinhard hat dies selbst gelebt und war dadurch ein Segen für Viele auf der ganzen Welt. Die Menschen, die durch ihn das Evangelium gehört haben, werden wir nie zählen können. Denn die Zahl ist nicht das Wichtige, sondern dass er dem Ruf Gottes für sein Leben gefolgt ist und das Evangelium vielen Menschen gepredigt hat.

Als unsere Erweckungshalle am 21. November 1998 eingeweiht wurde, war Reinhard als Gastsprecher bei uns. Er hielt damals eine Predigt über „Die Salbung des Heiligen Geistes“, durch die sich 17 Menschen für ein Leben mit Jesus entschieden haben. Wir möchten dir die Möglichkeit geben, diese Botschaft – damals noch auf Kassette aufgenommen – nachzuhören.

Die Salbung des Heiligen Geistes – Teil 1
Die Salbung des Heiligen Geistes – Teil 2