Männerkonferenz

Männerkonferenz

Berufen zum Senden – ein Widerspruch in sich? Vermutlich denken die meisten bei Berufung an eine Einladung „zu kommen“; und bei Sendung eher an eine Aufforderung „zu gehen“. Eigentlich also ein Widerspruch! Man könnte es aber auch als Pole eines Spannungsfeldes oder die sprichwörtlichen zwei Seiten derselben Medaille sehen. Denn in jeder Berufung liegt auch eine Sendung und hinter jeder Sendung sollte auch eine Berufung stehen.

Als Gott David durch Samuel berief, sah er schon den König in ihm, den er seinem Volk senden wollte. Als sich Barnabas dem neu zum Glauben gekommenen Paulus annahm, erahnte er vermutlich etwas von dem, wozu Gott Paulus gebrauchen wollte. Und als Jesus seine Jünger berief, hatte er sicherlich auch schon vor Augen, dass er sie eines Tages als Apostel, also als Gesandte, in die Welt hinaussenden würde. Berufung und Sendung sind somit kein Widerspruch, sondern gehen Hand in Hand – sowohl in unseren persönlichen Leben als auch im Hinblick auf unsere Gemeinden. Jeder Mann darf der Berufung Gottes für sein Leben nachspüren und sich auch von ihm senden lassen. Denn wir alle sind berufen zum Senden!

Auf dem Programm:

  • inspirierende, Leben verändernde und richtungsweisende Botschaften
  • horizonterweiternde Berichte über Gottes Wirken
  • Trainingseinheiten zu relevanten Themen dieser Zeit
  • belebende Gemeinschaft, Gebet und Lobpreis mit mehr als 1.000 Männern

Männerkonferenz-Leitungsteam

Christoph Köhler, Andy Fey, Markus Germann, Sebastian Stark

Sprecher

Eddie Bakker

Fluri Bärtsch

René Bregenzer

Mario Wahnschaffe

Eckdaten

Anmeldung
Jetzt Anmelden
Veranstaltung
24. Oktober 2019 – 27. Oktober 2019
Check-in Kategorie G, M, Q, S+
24. Oktober 2019, 15:00 – 17:30 Uhr
Einlass Kategorie S
24. Oktober 2019, ab 19:00 Uhr
Abreise
27. Oktober 2019, ab 13:00 Uhr

Preise & Anmeldung